Cranio-sacrale Techniken für Masseure/innen – Basiskurs

Cranio-sacrale Techniken für Masseure/innen – Basiskurs2020-08-26T12:13:06+00:00

Cranio-sacrale Therapie:

Als ursprüngliche Teildisziplin der Osteopathie hat sich die cranio-sakrale Therapie, aufgrund Ihrer Komplexität, zu einer eigenständigen Behandlungsform entwickelt.

Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) sind über die Hirnhäute, die Gehirn, Rückenmark und Liquor beherbergen, miteinander verbunden.

Diese funktionelle Einheit steht wiederum in enger Verbindung mit folgenden Systemen, die es beeinflusst und von denen es beeinflusst wird:

  • Nervensystem, muskuloskelettales System, Gefäßsystem, Lymphsystem, endokrines System und Respirationssystem.

Das Gewebe des Menschen ist gekennzeichnet von rhythmischen Bewegungen.

Bedeutsame Erlebnisse werden oftmals im Gewebe gespeichert und können diesen Rhythmus verändern und zu Blockaden führen.

Durch genaue anatomische Kenntnisse einerseits und die sanfte Berührung des Therapeuten andererseits, gelingt es Spannungen in den Geweben differenziert wahrzunehmen.

Man lernt mit seinen Händen in den Körper zu “hören” und vorhandene Blockaden zu lösen.

In diesem Basiskurs erlernen Sie die grundlegende cranio-sacrale Berührung und erste manuelle Techniken.

  • Geschichte und Anwendungsbereiche der Craniosacralen Therapie
  • Kontraindikationen der Craniosacralen Therapie
  • Primärer Atmungsmechanismen- Wahrnehmung und Behandlung
  • Suturale Behandlung
  • Drainagetechniken Cranium
  • Behandlung Diaphragmen
  • Behandlung membranöses System

Medizinische Berufsausbildung (wie z.B.: Arzt, Physiotherapeut, Medizinischer Masseur, Heilmasseur …)

Teilnahmebestätigung

 Kursart: Cranio-sacrale Techniken für Masseure/innen – Basiskurs 06.11.2020 – 08.11.2020
 Kurszeiten: 24 Unterrichtseinheiten à 50 Minuten FR von 16:00 Uhr – 21:30 Uhr

SA, SO jeweils von 08:30 Uhr – 18:00 Uhr

 Trainer: Katja Misch
Physiotherapeutin
 Kurskosten: € 380,– inkl.€ Skriptum
Förderungen
Zur Anmeldung
Anfragen