Klinisches Taping nach der Kinesiomethode – Basiskurs

Klinisches Taping nach der Kinesiomethode – Basiskurs2020-09-25T10:59:30+00:00

Fast überall in unserem Körper gibt es Schmerzfühler, sogenannte Nozirezeptoren. Das sind winzige Rezeptoren, die Störungen wie etwa eine Muskelverspannung registrieren. Die Nozirezeptoren empfangen die Botschaft und leiten sie an das Gehirn weiter, wo die eigentliche Schmerzempfindung entsteht. Und diese Weiterleitung des Schmerzsignals zum Gehirn kann durch das Tape-Pflaster auf ebenso einfache wie raffinierte Weise unterbrochen werden. Das elastische Klebeband erzeugt nämlich auf der Haut eine Art Dauermassage. Durch genaues platzieren wird die Haut aktiviert und der Schmerz reduziert.

Im sogenannten Basiskurs werden Allgemeine Informationen, Richtlinien und Basis-Techniken demonstriert und vorgezeigt. Weiters werden orthopädische Hintergrund Informationen an Hand von Fallbeispielen veranschaulicht.

  • Entwicklung und Philosophie
  • Wirkung
  • Anlagetechniken (Muskeltechniken, Ligamenttechnik, Korrekturtechnik, Fascientechnik)
  • Materialkunde
  • Indikationen u. Kontraindikationen

Anatomische Vorkenntnisse (Muskellehre)

Es wird darauf hingewiesen, dass dieser Lehrgang nicht zur freiberuflichen Arbeit am Kunden oder Patienten sowie zur eigenmächtigen Heilbehandlung ausreicht.

Hinweis: Gewerberechtliche und gesetzliche Grundlagen nach dem MMHmG.

Teilnahmebestätigung

 Kursart: Klinisches Taping – Basiskurs Start: 27.02.2021 – 28.02.2021
 Kurszeiten: 16 Unterrichtseinheiten à 50 Minuten SA und SO jeweils von 09.00 – 17.00 Uhr
 Trainer: Elke Kreutzer – Physiotherapeutin und Podotherapeutin
 Kurskosten: € 310,- inkl. Skriptum
Förderungen
Zur Anmeldung
Anfragen